Open menu

„Landschaft entsteht im Kopf“

In einem Gastvortrag: „Grundlagen und aktueller Stand zur Methodik der Bewertung des Landschaftsbildes“ gab Prof. Hubertus von Dressler, Fachgebiet Landschaftsplanung der Hochschule Osnabrück am 31. März 2021 Einblicke zur Berücksichtigung des Landschaftsbildes in der räumlichen Planung und Gewerbeflächenentwicklung.

Aus dem jeweils wahrgenommenen Raumausschnitt und den sozio-kulturellen und situationsbedingten Einflüssen der BetrachterIn entsteht unser Bild von „Landschaft“ erst im Kopf. Landschaft erfüllt individuelle Grundbedürfnisse des Menschen nach Abwechslung, Orientierung, Identifikation, Entspannung und Freiheit. Entsprechend werden Eigenart, Vielfalt und Naturnähe als wichtige Faktoren für die Bewertung der Qualität des Landschaftsbildes herangezogen.

Das Landschaftsbild muss bei der Gestaltung von Logistikflächen und der Errichtung von Logistikimmobilien berücksichtigt werden, beispielsweise durch die Standortwahl, Gebäudeformen- und Gebäudehöhen und ihre Exposition sowie bei der Auswahl von Baumaterialien und Farben.

UOS Logo RotFond sRGB v01

Logo ELSA

Kreis Steinfurt

BMBF web